turnverein-lahr-von-1846-e.v.
asset.find.us.on.facebook.lg

Sportangebot des TV als PDF Download

Beitrittserklärung

Beiträge

Satzung TV Lahr

Geschäftsverteilungsplan TV Lahr

Logo Pluspunkt
TV Aktuell_14_Titel

Fechten

Trainingszeiten

  • Montag    17:00 bis 20:00 Uhr (Schüler und Jugend)
  • Mittwoch  17:00 bis 20:00 Uhr (Jugendliche)

Trainingsort:

Gymnastiksaal des Max-Planck-Gymnasiums

Übungsleiter/In:

Helga Eiermann, Friedrich Scheid, Rainer Göhringer

Fechten - die etwas andere Sportart!

Die Fechtabteilung des TV Lahr konnte im Jahr 2005 ihr 75-jähriges Bestehen feiern.
Momentan zählt unsere kleine, aber feine Abteilung um die 45 Mitglieder, davon etwa die Hälfte aktive Fechter, die andere Hälfte besteht aus passiven Mitgliedern, die dem Fechten dadurch verbunden bleiben!

Wenn jemand fragt, wie alt man denn sein sollte, um mit dem Fechten zu beginnen, lautet die Antwort eigentlich immer: Mindestens 7 Jahre, höchstens 99 Jahre!

Ja, so ist es wirklich. Auch im Erwachsenenalter lässt sich diese Sportart durchaus noch erlernen und betreiben.

Als Ausgleichssport zum alltäglichen Trott ist das Fechten sehr gut geeignet. Schnelligkeit, Reaktionsvermögen, Kondition und Koordination werden geschult und gefordert.

Kinder beginnen gewöhnlich in einem Alter von 7-9 Jahren. Nach einer Einführung in die Grundbegriffe, Sicherheitsbestimmungen, in die Schrittfolgen (Beinarbeit) sowie in die Regelkunde können auch Anfänger recht schnell mit ihren Kameraden die Waffen im Gefecht kreuzen. Unser Bestreben ist es, mit „Neuzugängen“ recht schnell das elektrische Fechten zu beginnen.

Florett und Degen

In der Fechtabteilung des TV Lahr wird mit zwei von drei Waffen gefochten. Dieses ist zum einen das Florett, zum anderen der Degen. Zwei grundverschiedene Waffen mit unterschiedlichen Regeln.
Das Florett, kleiner und leichter als der Degen, aber mit einem umfangreicheren Regelwerk, komplizierter zu beurteilen für den Obmann ( Kampfrichter ) bei Turnieren. Trefffläche ist der gesamte Oberkörper ohne Arme und Kopf.

Der Degen, eine Waffe, die in den vergangenen Jahren deutlich an Boden im deutschen Fechtsport gewonnen hat. Er ist gegenüber dem Florett etwas schwerer, die Klinge stärker und die Glocke, die die Hand schützt, ist größer als die beim Florett. Trefffläche beim Degenfechten ist der gesamte Körper, also von der Maske bis zur Fußsohle, was auch für Anfänger viel besser nachzuvollziehen ist und leichter verstanden wird.

Für Kinder haben wir zu Beginn alles Nötige zum Leihen in unserem Fundus. Einzige Bedingung: Es muss pfleglich behandelt werden. Die Ausrüstung ist teuer, aber für den Anfang können wir jedes neu hinzugekommene Kind voll ausrüsten.

 

 

Fechten  ist "mauseleicht" zu erlernen.
Auch die Euromaus des Europaparkes interessierte sich - anlässlich eines Sporttages - sehr für unsere Sportart. Das Interesse auch mal eine Waffe in die Hand zu nehmen war enorm!

Wer Interesse hat, darf gerne mal vorbeischauen und sich informieren. Auch gegen ein Schnuppertraining ist nichts einzuwenden.

 

 

Lasst Euch diesen besonderen Sport näher bringen!